bebugs Blog


Willkommen auf meiner Homepage. Wer Lust hat kann sich gern über Messenger oder im gulli irc melden.

ICQ: 164621172
MSN: nuqer@hotmail.de

GreenfieldGrafix
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
Wer eingetragen werden möchte meldet sich einfach

Wir haben bezahlt!


Buttonnetzwerk für ein freies Internet

Disclaimer
Abonieren

Artikel

Lockerz invites

Atomexplosion
Barbie jeeptuning
Batman 1966
Geiler Klingelton
Der große blaue Bär in da House
Die Elite des Internets 1
Die Elite des Internets 2
Die Elite des Internets 3
eBooks
Eigenes Layout designen
Fahrradfahrer
Farbkombinationen
Finanzkrisengewinner
Fontstruct
Gema Rohlinge
Head Tracking
Herzblatt Synchro
ICQ-Spam
Informiert Wolfgang
Lars the Emo Kid
Lockpicks herstellen
Magnetisches Armband
Matrix Flash
Nerdwebsites
Tilt-Shift-Effekt
Online TV Recorder
Orisinal
Out Drink Santa
Out of Bounds
Sandboxie
Shepard-Skala
Stickman Exodus
Super Mario World
Ultimate Defrag 1
Ultimate Defrag 2
USB-Stick Autorun
Von wegen Klimaschwindel
WCF Tutorial 1
WCF Tutorial 2"
---

Mein neuer Blog

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Die E1337E des Internets II

Als ich mich heute ein wenig auf Golem.de umschaute hab ich einen Artikel über die Schließung von Hacksector bemerkt. Für alle die nicht genau wissen was Hacksector war beschreibe ich das mal kurz.

Hacksector war eine Seite die sich hauptsächlich durch zahlreiche Noobs am leben hielt, die sich gegenseitig beibrachten, wie man Trojaner stealth oder Passwörter klaut. Neber Freehack und CIA-World gehörte sie zu den größten deutschen Seiten wenn es ums böse sein ging. Während man auf anderen Boards, keine Antworten auf Crackerkiddiefragen bekommt, durfte man auf Hacksector noch alle seine Fragen loswerden. Gespame und Geflame inklusive.

Naja, auf jeden Fall ist die Seite jetzt down und ein gewisser A. Strunz hat folgendes geschrieben:

Anleitungen zum "Knacken" von Passwörtern. Derartig kriminelle Anleitungen gehören strikt verboten. Zum Glück ist die Seite nun offline. Was hätte uns sonst alles passieren können. Niemand wäre mehr sicher gewesen.

Mit der Software zum Fälschen von Ausweispapieren hätte man sich vermutlich unerkannt - nachdem man Passwörter "geknackt" hat - aus dem Staub machen können. Vermutlich war nur die Tinte noch nicht trocken, sonst wären die Täter vermutlich längst geflohen.

Danke an die Spezialisten der Polizei und BKA, nun können wir alle wieder ruhig schlafen.

Es grüßt
A. Strunz / Vorsitzender Brügerwehr Grevenbroich 1989 e.V.

So ein idiotischen Blödsinn kann wohl echt nur jemand verzapfen, der von der gesamten Netzkultur keine Ahnung hat. Ich lass die Aussagen mal unkommentiert. Hier kann sich wohl jeder seinen Teil denken....

6.5.08 19:23