bebugs Blog


Willkommen auf meiner Homepage. Wer Lust hat kann sich gern über Messenger oder im gulli irc melden.

ICQ: 164621172
MSN: nuqer@hotmail.de

GreenfieldGrafix
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
-Affi-
Wer eingetragen werden möchte meldet sich einfach

Wir haben bezahlt!


Buttonnetzwerk für ein freies Internet

Disclaimer
Abonieren

Artikel

Lockerz invites

Atomexplosion
Barbie jeeptuning
Batman 1966
Geiler Klingelton
Der große blaue Bär in da House
Die Elite des Internets 1
Die Elite des Internets 2
Die Elite des Internets 3
eBooks
Eigenes Layout designen
Fahrradfahrer
Farbkombinationen
Finanzkrisengewinner
Fontstruct
Gema Rohlinge
Head Tracking
Herzblatt Synchro
ICQ-Spam
Informiert Wolfgang
Lars the Emo Kid
Lockpicks herstellen
Magnetisches Armband
Matrix Flash
Nerdwebsites
Tilt-Shift-Effekt
Online TV Recorder
Orisinal
Out Drink Santa
Out of Bounds
Sandboxie
Shepard-Skala
Stickman Exodus
Super Mario World
Ultimate Defrag 1
Ultimate Defrag 2
USB-Stick Autorun
Von wegen Klimaschwindel
WCF Tutorial 1
WCF Tutorial 2"
---

Mein neuer Blog

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Matrix-Effekt in Flash

Da ich ziemlich viele Tutorials über Matrix-Effekte in Flash gefunden habe, die ziemlich scheiße aussehen, hab ich jetzt auch mal eines gemacht. Es ist einfach gehalten und dürfte im Schnitt ca. 15 min dauern.

Als erstes erstellen wir einen neuen MC. Der Name ist dabei egal. In dem MovieClip erstellen wir nun 11 dynamische Textfelder, die mit a1-a11 durchnummeriert werden.
Die Farbe in den jeweiligen Textfeldern wird von unten nach oben, schrittweise an die Hintergrundfarbe angepasst. (Eine erhöhung des Alphawertes hat bei mir irgendwie nicht funktioniert).
Wer möchte kann einen Glow-Effekt hinzufügen und diesen immer um 10% abnehmen lassen.

Nun in die Hauptszene wechseln und den MC einfügen und anklicken. Diesen Code anschließend zuweisen:

onClipEvent(enterFrame)
{
this._y += 19; //Speed
if(this._y > 500) //Ende
this._y = -90-Math.random()*550; //Anfang

this.a1.text = this.a2.text;
this.a2.text = this.a3.text;
this.a3.text = this.a4.text;
this.a4.text = this.a5.text;
this.a5.text = this.a6.text;
this.a6.text = this.a7.text;
this.a7.text = this.a8.text;
this.a8.text = this.a9.text;
this.a9.text = this.a10.text;
this.a10.text = this.a11.text;

this.a11.text = String.fromCharCode(65+(Math.random()*25));
}

Anschließend den MC ein paar mal in der Bühne herumkopieren und fertig.

Mit dem Code wird ein Zufallsbuchstabe generiert und in der Reihe nach oben geschoben. Gleichzeitig fährt die gesamte Reihe nach unten. Der Wert für den Speed muss dabei an die verwendete Größe des MCs angepasst werden. Die Werte für Anfang und Ende müssen an die gewünschte Filmhöhe angepasst werden.

Wer spezielle Schriftarten benutz darf nicht vergessen, die Zeichen einzubetten, damit sie auch jeder sehen kann. Soweit ich es mitbekommen habe, sind die original Matrix-Zeichen nur Japanische Katakana-Symbole, die gespiegelt wurden.

Wer ohne spezielle Schriftarten auskommt hat nun einen hübschen Matrix-Effekt, der kleiner als 2kb ist. Er kann also wunderbar als Preloader eingesetzt werden.

7.7.07 21:18